Mitglieder

LAND IN SICHT

Zum Inhalt

Junge Literatur aus Köln

LAND IN SICHT ist ein Verein für Literaturvermittlung in Köln. Seit 2014 wird im Rahmen des Vereins die Lesereihe Land in Sicht veranstaltet, die vor allem junge Nachwuchs*autorinnen vorstellt und literarische Texte von der Lyrik über den Roman bis hin zum szenischen Text präsentiert. 2017 initiierte der Verein gemeinsam mit der NRW-weiten Initiative Cheers for Fears das Auftakt Festival für szenische Texte, das seitdem jährlich stattfindet. 2018 kam die ebenfalls jährlich stattfindende Hörspielwiese hinzu, die ab 2022 von einem eigenständigen Verein für Hörspielförderung fortgeführt wird. Zusammen mit dem Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller entstand der Kölner Förderpreis für junge Literatur, der seit 2018 an Autor*innen mit Köln-Bezug vergeben wird. 2021 kam die Short Story Night hinzu, ein neues Format für Kurzgeschichten. Darüber hinaus kooperiert LAND IN SICHT bei weiteren Kulturevents, wie zum Beispiel Transit am Kölner Ebertplatz, und organisiert internationale Kulturprojekte wie 2018 Face to Face – Menschenrechte in Zeiten der Digitalisierung gemeinsam mit dem Illustrator*innenkollektiv Pictoric.


Bildrechte: © Silviu Guiman

Kontakt

LAND IN SICHT e.V.
c/o Kevin Kader
Zülpicher Straße 181
50937 Köln

E-Mail: info@landinsicht.koeln
Web: www.landinsicht.koeln

Kommende Veranstaltungen

Naturstrom Open-Air-Kino im Rheinauhafen
Harry-Blum-Platz 1
50678 Köln
Eintritt: 15€ zzgl. VVK-Gebühren
Lesung