Veranstaltungen

Gespräch/Vortrag

Literarischer Brückenbau: Werkstattgespräch mit dem Fantasy-Übersetzer Andreas Heckmann

Daten & Infos

Datum:

Ort:

Zentralbibliothek im KAP1
Konrad-Adenauer-Platz 1
40210 Düsseldorf

Eintritt:

frei

Veranstalter:

Ein Traumjob? Andreas Heckmann, Fantasy-Übersetzer und DÜF-Gastdozent an der HHU im Wintersemester 2022/23, bietet im Werkstattgespräch Einblicke in seine Arbeit.

Andreas Heckmann arbeitet als literarischer Übersetzer, u.a. für die Verlage S. Fischer, Klett-Cotta, Heyne und cbj. Als altgedienter Übersetzer von „Genreliteratur“ stellt er sich Herausforderungen und Problemen, die von denen der „Hochliteratur“ abweichen mögen, ihnen aber in nichts nachstehen. Im Werkstattgespräch werden sich Andreas Heckmann und Fantasy-Forscher*in Bettina Burger über verschiedene Problem- und Fragestellungen des Übersetzens von Fantasy-Literatur beschäftigten – wie loyal muss man dem Quelltext bleiben? Welche Namen und Begriffe müssen übersetzt werden, welche werden einfach übernommen? Und wie kommt man eigentlich dazu, einen Beruf zu haben, der für viele Fantasy-Geeks der absolute Traumjob wäre? Auch das Publikum darf natürlich gerne die eigenen Fragen einbringen.

Eine Veranstaltung des Literaturbüros NRW in Kooperation mit dem Centre for Translation Studies und dem Masterstudiengang Literaturübersetzen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Bei Fragen zum Besuch (Anmeldung, Vorverkauf, Zugangsregeln) der Veranstaltung informieren Sie sich bitte auf der Website der jeweiligen Veranstalter*innen.


Bildrechte: © privat