Magazin

Podcast

Im Nähkästchen mit Ulrike Schulte-Richtering und Nina Waldmüller

Zwei leere Gläser auf einem Tisch im Kölner Stadtgarten.

In der dritten Folge unseres Podcasts „punktundkomma“ klirren die Gläser – wie sollte es in Köln anders sein.

Der Literaturbetrieb wird von ganz unterschiedlichen Akteur*innen getragen und gestaltet: Buchhändler*innen, Verleger*innen und Autor*innen gehören selbstverständlich dazu, aber auch literarische Gesellschaften, Kulturämter und Medien. 

In unserem Podcast „punktundkomma“ bringen wir Menschen aus der Literaturszene ins Gespräch, die sich längst kennen sollten und sich aus irgendeinem Grund noch nie begegnet sind. In dieser Folge: Ulrike Schulte-Richtering und Nina Waldmüller, Mitarbeiterinnen der Literaturhäuser Köln und Bonn, die aus dem Nähkästchen literarischer Veranstalter*innen plaudern. Bei einem Drink im Kölner Stadtgarten geht es um Excel-Tabellen, die keine Quantenphysik sind, Austausch untereinander und leidenschaftliche Buchempfehlungen. Das alles war so faszinierend, dass wir glatt vergessen haben, ein Foto von den beiden zu schießen – und hinterher mit ihren leergeplauderten Gläsern vorliebnehmen mussten. 

Sie können sich die aktuelle Folge entweder direkt hier anhören oder auf allen gängigen Podcast-Plattformen (siehe Linkliste unten). Dort finden Sie natürlich auch die ersten beiden Folgen.

iTunes

Spotify

Amazon Music

Deezer